• Der größte Katalog Europas + 90.000 Produkte im Verkauf

  • Bester Online-Shop für Wein 2016 Mehr als 100.000 zufriedene Kunden

  • Wein Online kaufen geht schnell Weine und Liköre verschicken wir in 48 Stunden

Liköre und Cremes

Sehen Sie alle Produkte in Liköre und Cremes »
Die Herstellung von Liköre und Cremes basiert im Grunde auf Schnäpsen und den unterschiedlichsten Zutaten. Von Blumen und Kräutern über Kaffee, Kakao oder Vanille bis hin zu Nüssen und Obst lässt sich fast alles verwenden. Wenn Sie am Land leben, können Sie zudem herrliche Liköre aus dem eigenen Garten zaubern.

Likören und Cremes wird besonders in südländischen Ländern wie Italien oder Spanien viel Aufmerksamkeit geschenkt. Was für uns der Schnaps, ist etwa der zitrige Limoncello für den Römer. Nach dem Essen tut ein Gläschen gut vorgekühlter Likör besonders gut, denn das Getränk regt die Darmflora an und unterstützt die Verdauung.

Geschichte der Liköre und Cremes

Likör ist ein Lehnwort aus dem Lateinischen, liquor, und bedeutet nichts anderes als Flüssigkeit. Wie auch der Branntwein wurden Liköre zunächst für medizinische Zwecke benutzt. Arnaldo von Villanova brachte die Technik der Destillation von einem Kreuzzug mit nach Europa. In Montpellier legte er anschließend diverse Kräuter und Heilpflanzen in sein Alkohol- und Wassergemisch ein. Diese Mazeration soll den Pflanzen ihre heilende Wirkung entziehen und kann zwischen einigen Stunden bis hin zu mehreren Wochen lang dauern. Im Anschluss destillierte der Rektor die Maische ein bis zweimal. Und damit das Erzeugnis nicht so bitter schmeckte, rundete Villanova den Likör mit Honig ab.

Es dauerte nicht lange, so wandelte sich der Likör vom medizinischen Heil- zum Genussmittel für die Schönen und Reichen im 14. Jahrhundert. Denn Zucker war ein teures Produkt, das nur der wohlhabensten Bevölkerungsschicht zur Verfügung stand. Katharina von Medici soll sogar ein eigenes Gefolge von Likör-Spezialisten mit sich geführt haben. Mit dem Kolonialismus kam der Zucker allerdings auch beim Rest der Bevölkerung an und Liköre und Cremes wurden vor allem als Dessertbegleiter zu einem beliebten Getränk.

Herstellung von Likören und Cremes

Liköre haben laut EU-Gesetz einen Mindestgehalt von 100 g Invertzucker pro Liter, Crèmes sind jedoch weitauas süßer und weisen mindestens 250 g pro Liter auf. Bei Crème de Cassis sind sogar mindestens 400 g vorgeschrieben. Die Herstellung erfolgt entweder mittels Mazeration und Destillation, oder durch die Mischung von Fruchtsirup, Aromen mit Zucker, Alkohol sowie Wasser. Ihre kräftigen Farben entstehen meist durch die Zugabe von künstlichen oder natürlichen Farbstoffen. Zu den bekanntesten Marken unter den Likör- und Cremeherstelleren weltweit gehören Baileys, Kahlúa, Malibu, Campari und Jägermeister.

Liköre und Cremes in Deutschland

Während Spanier, Franzosen und Italiener lieber auf Fruchtliköre wie etwa Limoncello zurückgreifen, bevorzugen die Deutschen halbbittere Liköre, gefolgt von Eierlikören und Sahnelikören. Im Internet findet sich ein ganzes Sammelsurium an kreativen Rezepten für Cremes und Liköre, an denen Sie sich so richtig austoben können.
Online Liköre und Cremes kaufen.
Mehr sehen

Uvinum empfiehlt

Liköre und Cremes: Top-Seller

Uvinum también está disponible en tu idioma. Acceder a Uvinum en Español. » Cerrar [x]